Foto: NABU/Christine Kuchem
Foto: NABU/Christine Kuchem
Foto: NABU/Dr. Christoph Moning
Foto: NABU/Dr. Christoph Moning
Foto: NABU/Hartmut Mletzko
Foto: NABU/Hartmut Mletzko

Wir sind, was wir tun: Die Naturschutzmacher*innen!

Der NABU Baden-Württemberg ist mit rund 128.000 Mitgliedern und 230 Gruppen vor Ort der mitgliederstärkste Umweltverband in Baden-Württemberg. Wir engagieren uns für eine naturverträgliche Landwirtschaft und Energiewende sowie für mehr Naturvielfalt in Stadt und Dorf. Wir sind zugleich der älteste Umweltverband in Baden-Württemberg: Seit 125 Jahren begeistern wir Menschen dafür, sich gemeinsam für die Natur einzusetzen.

Aktuelle Meldungen

Drei Gartentipps für den Sommer

Der Sommer steht vor der Tür. Die Temperaturen steigen und zwischen die heißen Tage mischen sich immer wieder verregnete Perioden. Der NABU gibt Tipps, wie Sie diesen Wechsel mit ein paar einfachen Anpassungen in Ihrem Garten nutzen können.

Natur-Gartenteich - Foto: NABU/Christine Kuchem

Countdown zum Insektensommer 2024

Der diesjährige Insektensommer steht kurz vor der Tür. Im ersten Zählzeitraum vom 31. Mai bis 9. Juni sind alle Menschen im Ländle dazu aufgerufen, Schmetterling, Hummel und Co. zu zählen und dem NABU zu melden. Einen kleinen Vorgeschmack gab es bereits heute.

Auftakttermin Insektensommer 2024 mit Stefan Kress und Marina Moser - Foto: NABU

Wespen und Hornissen unterscheiden

Wespen und Hornissen eilt ihr schlechter Ruf voraus. Am Esstisch sind sie ungebetene Gäste. Dennoch sind sie spannende, vielfältige und nützliche Insekten. An ein paar einfachen Merkmalen lassen sich die verschiedenen Wespenarten gut unterscheiden.

Hausfeldwespe - Foto: NABU/Kathy Büscher

Stunde der Gartenvögel 2024

Am zweiten Mai-Wochenende zählten rund 6.000 Menschen in Baden-Württemberg die heimischen Gartenvögel. Am häufigsten zeigte sich dabei der Haussperling. Auch die Nachtigall war öfter zu hören als in den Vorjahren. Einbrüche gab es dagegen bei den Finken.

Haussperling - Foto: NABU/Dr. Christoph Moning

Jungvogel gefunden

Jungvögel verlassen akuell ihre Nester. Selbstständig sind sie deshalb aber noch nicht. Sie werden weiterhin von ihren Eltern versorgt. Die Jungtiere machen mit Piepen auf sich aufmerksam. Das wird vom Menschen fälschlicherweise oft als Hilferuf interpretiert.

Amseljunges am Boden - Foto: NABU/CEWE/Nadine Bettinghausen

Wildbienen bevorzugen bestimmte Pflanzen

Wildbienen brauchen ein reiches Angebot an Blüten, von denen sie sich ernähren können. Forschende haben in jahrelanger Arbeit nun herausgefunden, welche 34 Pflanzenarten am häufigsten von den heimischen Brummern angeflogen werden.

Wildbiene an Natternkopf - Foto: Ursula Goenner/NABU-naturgucker.de

Igel oder Maulwurf gesehen?

Igel und Maulwurf sind bekannte Gartenbewohner. Wie bei vielen anderen Arten sind auch ihre Bestandszahlen zuletzt zurückgegangen. Um sie gezielt zu schützen, sind alle Menschen in Deutschland dazu aufgerufen, Igel und Maulwurf zu zählen und zu melden.

Igel im Garten - Foto: NABU/C. Kuchem

Aktuelle Kampagnen und Projekte

„Natur nah dran“ im Überblick

Biologische Vielfalt in Kommunen fördern


Das Projekt „Natur nah dran“ unterstützt Kommunen dabei, ihre öffentlichen Grünflächen mit Wildpflanzen insektenfreundlich umzugestalten.

Bundesweite Mitmach-Aktion „Insektensommer“

Zählen Sie mit!


Beobachten, zählen und melden Sie vom 2. bis 11. August die kleinen Sechsbeiner dem NABU. Nehmen Sie sich eine Stunde Zeit und staunen Sie über die Vielfalt der Insekten. Gezählt wird jedes Jahr in zwei Beobachtungszeiträumen im Sommer.

Landwirt-schaf(f)t Lebensraum

Refugialflächen für die Artenvielfalt


Wir beraten Landwirtinnen und Landwirte, wie sie die Maßnahmen des Biodiversitätsstärkungsgesetzes effizient umsetzen können.

NABU-Naturtipps

Vögel am Gesang erkennen

Vogelgesang klingt herrlich - ob in den frühen Morgenstunden oder zum Abend hin. Wir verraten Ihnen ein paar Tricks und Merksprüche, wie Sie die Vogelarten sicher an ihrem Gesang erkennen können, inklusive Hörproben.

Richtiges Anbringen von Nistkästen

Nistkästen müssen richtig angebracht werden. Ansonsten stehen die Nisthilfen leer oder sie setzen ihre gefiederten Nachbarn unnötigen Gefahren aus - wie zum Beispiel Hauskatzen oder Mardern.

Auf der Mauer, auf der Lauer

Auf der Mauer, auf der Lauer sitzt 'ne kleine... Wanze? Anders als im Kinderlied sind auch Wildbienen an Mauern zu finden, die in den Ritzen gerne nisten. Eine dieser Wildbienen ist die Gehörnte Mauerbiene.

Tischlein, deck dich!

In einem naturnah gestaltetem Garten finden Vögel, Insekten und Säugetiere das ganze Jahr über ein ausreichendes Nahrungangebot. Ein paar Tipps, wie das gelingen kann:

Unterstützen Sie den NABU!

Unsere vielen Projekte rund um den Naturschutz sind auf tatkräftige aber auch finanzielle Unterstützung angewiesen.
Machen Sie mit und engagieren Sie sich für Mensch und Natur mit Ihrer Spende!

Spendenbetrag
Spendenbild

Aktiv werden für die Natur

Mitglied werden in einer starken Gemeinschaft
Spenden für die Natur
Vogelbestände erfassen
Patenschaft: Natur dauerhaft schützen
Schulung Storchenbetreuung

NABU-Service

NABU-Newsletter

Sie möchten mehr über den NABU Baden-Württemberg erfahren? Melden Sie sich jetzt zu unserem Newsletter an!

Zur Anmeldung

Sofa-Akademien

Wir bereiten kontinuierlich Online-Vorträge für die NABU-Sofa-Akademie vor. Schauen Sie einfach hier vorbei.

Zu den Sofa-Akademien

NABU-Netz

Mitglieder haben im NABU-Netz die Möglichkeit, sich zu informieren sowie interne NABU-Inhalte und Dienste abzurufen.

Zum NABU-Netz

NABU BW-Shop

Die Versendung der Materialien des NABU-BW-Shops erfolgt durch den Naturpädagogischen Buchversand.

Zum NABU BW-Shop

Terminkalender

Exkursionen, Vorträge und Workshops - Finden auch Sie die passende Veranstaltung in Ihrer Nähe.

Zum Terminkalender

Jobbörse

Sie haben Lust beim NABU zu arbeiten? Dann schauen Sie sich auf unserer Jobbörse um. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.

Zur Jobbörse

Verschenken Sie ein Stück Natur

Sie sind auf der Suche nach einem besonderen Geschenk?

Verschenken Sie eine Mitgliedschaft für den NABU, eine Patenschaft für ein konkretes Projekt oder eine Spende. Damit machen Sie nicht nur Ihren Lieben eine Freude, sondern auch der Natur ein großes Geschenk.

Natur verschenken!